web analytics

Die Diskussionsteilnehmer

»Fußball & Homosexualität – die Rolle der Medien« – so lautet das Thema unserer Diskussionsveranstaltung am 17. November 2012 um 19 Uhr in der Bar Zum Scheuen Reh in Köln. Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit interessanten Gästen:

*

Die Gäste

Ronny Blaschke arbeitet als freier Journalist für Hörfunk, Print- und Onlinemedien. Seine Beiträge erscheinen zum Beispiel im Deutschlandradio, bei ZEIT Online und in der Süddeutschen Zeitung. Er ist in Rostock aufgewachsen, studierte dort Sport- und Politikwissenschaften und lebt heute in Berlin. Ihm sind politische und gesellschaftliche Aspekte des Sports, Themen wie Fankultur, Diskriminierung und Integration wichtig – dafür ist er viel unterwegs, um Vorträge für Stiftungen und Bildungseinrichtungen zu halten und aus seinen Büchern zu lesen.

Für seine Arbeit erhielt Ronny Blaschke im Laufe der vergangenen Jahre zahlreiche Förderpreise und Auszeichnungen, unter anderem als Sportjournalist des Jahres (2009).

Im Schatten des Spiels – Rassismus und Randale im Fußball wurde von der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur 2007 als Fußballbuch des Jahres gekürt. In Versteckspieler erzählte Ronny Blaschke 2008 die Geschichte des schwulen Fußballers Marcus Urban. Sein neuestes Projekt: Angriff von Rechtsaußen. Wie Neonazis den Fußball missbrauchen.

*

Jan F. Orth ist Richter und stellvertretender Pressesprecher des Landgerichts Köln. Als Mitglied im Präsidium des Fußballverbands Mittelrhein (FVM) widmet er sich derzeit vor allem den Aufgabenbereichen Medien, Kommunikation und Marketing. Außerdem ist der ehemalige Landesliga-Schiedsrichter als Beisitzer im DFB-Bundesgericht vertreten.

Im März 2010 veranstaltete der Fußballverband Mittelrhein eine von Jan F. Orth mitorganisierte Podiumsdiskussion zum Thema Homosexualität und Homophobie im Amateurfußball mit dem Titel »Einer von elf ist schwul«.

*

Andreas Stiene spielte früher in seiner Heimat Essen in der Landesliga Fußball. Inzwischen lebt er in Köln und engagiert sich seit vielen Jahren intensiv gegen die Diskriminierung von Homosexuellen im Umfeld des Fußballs – zum Beispiel durch den Come-Together-Cup. Das große Benefiz-Fußballturnier fand 1995 erstmals auf Initiative von Andreas Stiene auf den Kölner Jahnwiesen statt und lockt seitdem Tausende homo- und heterosexuelle Freizeitsportler in die Domstadt – ein organisatorisches Großprojekt, das Andreas Stiene mit seinem Team jedes Jahr von Neuem auf die Beine stellt.

Als Anhänger des 1. FC Köln war er 2007 Mitgründer des schwul-lesbischen Fanclubs Andersrum Rut-Wiess, inzwischen mit mehr als 300 Mitglieder(inne)n eine der größten Fangruppierungen des FC. Außerdem war er bis 2010 aktives Mitglied des Cream-Team-Cologne, der Fußballmannschaft des SC Janus (ältester schwul-lesbischer Sportverein Europas), und hat in diesem Zusammenhang auch die aktuell laufende Sonderausstellung »Von Warmduschern und Weltmeistern« im Deutschen Sport & Olympia Museum mitorganisiert.

*

Dirk Leibfried lebt und arbeitet als Autor und Journalist in Kaiserslautern. Sowohl beruflich als auch privat ist er eng mit dem Fußball verbunden. Nachdem er 15 Jahre Vorsitzender eines kleinen Fußballvereins war, ist er nun Mitglied im Kreisausschuss (mit den Aufgaben Öffentlichkeitsarbeit und Integration) sowie im Kreisschiedsrichterausschuss. Als aktiver Schiedsrichter leitet er seit mehr als zehn Jahren Spiele auf Bezirksebene bei den Herren und auf Verbandsebene bei den Junioren und Frauen.

Mehrere Jahre lang zeichnete Dirk Leibfried verantwortlich für die Stadionzeitung des 1. FC Kaiserslautern. Vor und während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 war er Pressesprecher der WM-Stadt Kaiserslautern.

Im Jahr 2011 erschien das gemeinsam mit seinem Kollegen Andreas Erb geschriebene Buch Das Schweigen der Männer – Homosexualität im deutschen Fußball. Die beiden Autoren werben darin für einen offenen und mutigen Umgang mit dem Thema und haben sich in der Autoren-Biografie des Buches bewusst als homo- bzw. heterosexuell »geoutet«.

*

Der Moderator

Alex Feuerherdt arbeitet als freier Publizist und Lektor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, unter anderem für Konkret, die Jungle World, die Jüdische Allgemeine und den Tagesspiegel. Darüber hinaus hält er Vorträge zu den Schwerpunktthemen Israel/Naher Osten, Antisemitismus und Fußball. Seine aktuelle Buchveröffentlichung: Bayer 04 Leverkusen. Die Fußball-Chronik (Verlag Die Werkstatt).

Der ehemalige Oberliga-Schiedsrichter ist verantwortlicher Aus- und Fortbilder der Kölner Schiedsrichter. Außerdem gehört er zum Gründungsteam der »Aktion Libero«.

05. November 2012 von Aktion Libero (st)
Kategorien: Allgemein, Teilnehmer | 4 Kommentare